Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit Alete NaturNes.

Fisch auf Babys Speiseplan

23.10.10 - 11:26 Uhr

von: knisperknusper

Special zum Thema Fisch: Unsere Fragen.

Gestern haben wir uns den positiven Wirkungen der Fisch-Ernährung gewidmet. Heute beantwortet Nadja von Alete einige unserer Fragen dazu. Los geht’s!

trnd-Partner SlowFox fragt:

“Laut Aussage unserer Hebame hat aber Fisch auf dem Speiseplan eines Kindes unter 12 Monaten nichts verloren. Wir schauten uns also fragend an und waren als Eltern (es ist unser erstes Kind) natürlich gleich wieder verwirrt, was den nun richtig ist und was das beste für unsere Tochter.”

Hier die Antwort von Alete:

Hallo SlowFox,
die aktuellsten Beikost-Fütterempfehlungen sind erst ca. 1-2 Jahre alt. Ärzte und Wissenschaftler haben dazu die Ergebnisse von mehr als 200 Studien ausgewertet. Sie sind zu dem Ergebnis gekommen, dass es keine Belege dafür gibt, dass das Meiden bestimmter Nahrungsmittel im Beikostalter hilft, Allergien vorzubeugen.

Im Gegenteil, die neuesten Studienergebnisse zeigen sogar, dass der Verzehr von Fisch, der früher auf der Verbotsliste ganz oben stand, im 1. Lebensjahr Allergien wie Neurodermitis vorbeugen kann. Man erklärt das so, dass die Gefahr, an einer Nahrungsmittelallergie zu erkranken, umso geringer ist, je mehr Erfahrungen der Körper ab dem 5. Monat mit verschiedenen Nahrungsmitteln sammelt. Fisch ist für Babys wie für Erwachsene sehr gesund und enthält beispielsweise wertvolle mehrfach ungesättigte Fettsäuren.

Wir sagen deshalb: Mehr Fisch auf Babys Tisch!

Liebe Grüße aus Frankfurt,
Nadja von Alete

Eine sehr interessante Frage hat trnd-Partner jenni264: Den ganzen Beitrag lesen »

Fisch auf Babys Speiseplan

22.10.10 - 11:49 Uhr

von: knisperknusper

Special zum Thema: Fisch auf Babys Speiseplan?

Hallo liebe Projektteilnehmer,

schon mehrfach hat uns die Frage erreicht: Gehört Fisch auf Babys Speiseplan? Das ist natürlich spannend und auch ziemlich umfangreich. Deshalb gibt es heute und morgen ein Fisch-Special. ;)

Fisch auf Babys Speiseplan?

Früher stand Fisch ganz oben auf der Liste verbotener Nahrungsmittel für die Beikost. Der Verzicht sollte Allergien vorbeugen. Das galt ebenso für Milch und Ei.

Ernährungsstudien zeigen jedoch, dass schon eine Fischmahlzeit im ersten Lebensjahr einen positiven Einfluss auf eine gesunde Entwicklung des Babys haben kann:

  • Die Einführung von Fisch vor dem 9. Monat kann das Risiko für die Entstehung von Ekzemen reduzieren.*
  • Der Fischverzehr im 1. Lebensjahr kann das Risiko für Allergien im Alter von 4 Jahren um 24 % reduziert.**

Von NaturNes gibt es deswegen Fisch-Menüs für jedes Babyalter, z.B. Karotten, Kartoffeln & Kabeljau schon nach dem 4. Monat (feinpüriert).

Warum ist Fisch so gesund?

Fisch liefert wichtige Nährstoffe und sollte deshalb idealerweise einmal pro Woche gefüttert werden. Die meisten Seefischarten sind reich an leicht verdaulichen Eiweißen, gesunden Fetten und Vitaminen. Sie enthalten Jod, ein unverzichtbares Spurenelement für die Funktion der Schilddrüse, und wertvolle Omega-3-Fettsäuren, die für die Entwicklung von Gehirn und Nervenzellen unerlässlich sind.

Wenn Ihr Euren Kindern zum ersten mal Fisch anbietet, der ganz anderes riecht und schmeckt als Gemüse oder Fleisch, kann es sein, dass sie es nicht direkt mit Begeisterung essen: Der Geschmackssinn eines Babys braucht bis zu 8-mal, um sich an eine ganz neue Geschmacksrichtung zu gewöhnen.

Nach diesem kleinen Grundkurs in Sachen Fisch beatwortet Nadja von Alete morgen unsere Fragen zum Thema.


*ALM B, ABERG N, ERDES L, MÖLLBORG P, PETTERSSON R, NORVENIUS SG, GOKSÖR E, WENNERGREN G: Early introduction of fish decreases the risk of eczema in infants. Arch Dis Child 2009:94:11-15
**KULL I, BERGSTRÖM A, LILJA G, PERSHAGEN G, WICKMAN M: Fish consumption during the first year of life and development of allergic diseases during childhood. Allergy 2006:61:1009-1015