Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit Alete NaturNes.

Konzept und Sortiment

03.11.10 - 18:16 Uhr

von: knisperknusper

NaturNes und der Unterschied zur Babynahrung im Gläschen.

Während unseres gemeinsamen Projekts wurde oft die Frage gestellt: “Was ist denn der genaue Unterschied zwischen den Alete NaturNes-Produkten und den normalen Alete-Gläschen?” und darauf gibt es heute die Antwort von Nadja von Alete:

Alete NaturNes wurde in vier Jahren Forschungsarbeit entwickelt. Die wesentlichen Unterschiede zu den Alete Gläschen sind:

  • Die neuen puren Rezepturen enthalten, ganz bewusst, durchschnittlich weniger Zutaten als die Gläschen. Wir verzichten bei NaturNes komplett (und auch in den höheren Altersstufen) auf Zutaten wie eine kleine Prise Salz, Sahne oder Butter, Käse und verschiedene Kräuter.
  • Bei NaturNes geht es darum, dass Babys den unverfälschten Geschmack der Natur kennenlernen. Bei Alete Gläschen hingegen sind kulinarische Geschmackserlebnisse wichtiger. Ein sehr beliebtes Produkt ist zum Beispiel „Pasta Brokkoli-Rahm“ für Babys ab dem 08. Monat.
  • NaturNes wird mit einem speziellen Dampfgarverfahren hergestellt: Die Zutaten werden einzeln dampfgegart und besonders schonend haltbar gemacht. Nährstoffe und natürlicher Geschmack werden so besonders gut geschützt.
  • Zudem wird NaturNes in einer neuen leichten Verpackung angeboten.

Neben diesen Unterschieden haben die Alete Gläschen und Alete NaturNes eine wichtige Gemeinsamkeit: In allen Produkten steckt unsere Erfahrung aus 75 Jahren als Experte für Babynahrung. Alle Alete Produkte entsprechen höchsten Qualitätsanforderungen und unterliegen strengsten Kontrollen, die deutlich über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen.

Konzept und Sortiment

19.10.10 - 10:15 Uhr

von: knisperknusper

Alete NaturNes Menüs.

Nachdem wir bereits Alete NaturNes Früchte und Gemüse näher kennengelernt haben, folgt heute der letzte Teil der Vorstellungsrunde mit den NaturNes Menüs.

Jedes der Fleisch-, Fisch- oder vegetarischen Menüs enthält Zutaten aus kontrolliertem Anbau. Die Menüs werden nicht nur besonders schonend zubereitet, sondern auch mit einem extra Tropfen Öl aus Raps und Sonnenblumenkernen verfeinert. Viele davon haben sogar das optimale Verhältnis von Omega-6 zu Omega-3 Fettsäuren, die der Körper besonders gut verwerten kann.

Eine gute Quelle für essenzielle Fettsäuren ist Fisch. Doch oftmals fragen sich Eltern, ob Fisch für ein kleines Baby schon gesund ist. Ernährungsstudien konnten zeigen, dass schon eine Fischmahlzeit im ersten Lebensjahr einen positiven Einfluss auf eine gesunde Entwicklung hat. Daher gibt es von Alete NaturNes Fisch-Menüs für jedes Babyalter, z.B. Karotten, Kartoffeln & Kabeljau schon nach dem 4. Monat (feinpüriert).

Die NaturNes Menüs im Einzelnen: Den ganzen Beitrag lesen »

Konzept und Sortiment

18.10.10 - 08:39 Uhr

von: knisperknusper

Alete NaturNes Gemüse.

Letzte Woche haben wir uns die Alete NaturNes Früchtebreie genauer angeschaut. Heute wollen wir gemeinsam die Gemüsesorten näher betrachten.

Das NaturNes Gemüse ist in allen Altersstufen frei von Zusätzen wie Salz, Verdickungsmittel oder Sahne. So gewöhnt sich das Baby schon früh an den originalen Geschmack gesunder Zutaten.

Die Breie enthalten zudem einen wertvollen Mix aus Raps- und Sonnenblumenöl. Rapsöl liefert Omega-3-Fettsäuren, die wichtig für die Entwicklung von Gehirn und Nervenzellen sind.

Alete NaturNes Gemüse ist in folgenden Sorten erhältlich:

Nach dem 4. Monat:

  • Karotten
  • Karotten & Kartoffeln
  • Kürbis, Karotten & Kartoffeln
  • Ab dem 6. Monat:

  • Karotten, Kartoffeln & Erbsen

@all: Wie kommen die Gemüsebreie bei Euch und Euren Kleinen an? Habt Ihr bereits einen Favoriten?

Konzept und Sortiment

15.10.10 - 08:49 Uhr

von: knisperknusper

Alete NaturNes Früchte

Die NaturNes Früchtebreie bestehen aus 100 % purer Frucht und Vitamin C. Sie eignen sich als gesunder Nachtisch oder als Zwischenmahlzeit, da sie frei von zugesetztem Zucker oder süßenden Saftkonzentraten sind. Die feinpürierten Breie sind in folgenden Sorten erhältlich:

    Nach dem 4. Monat:

  • Apfel
  • Birne
  • Banane & Apfel
  • Apfel & Pfirsich
  • Apfel & Quitte
  • Apfel & Pflaume
  • Ab dem 6. Monat:

  • Apfel, Erdbeere und Blaubeere
  • Ab dem 8. Monat:

  • Früchtekorb mit Stückchen

Das zusätzliche Vitamin C unterstützt die Abwehrkräfte und fördert die Haltbarkeit der Produkte auf natürliche Weise. Außerdem behalten die Früchte ihren frischen Geschmack und die natürliche Farbe.

Einigen Projektteilnehmern ist die neue Portionsgröße bereits aufgefallen: Umfangreiche Alete Studien belegen, dass gerade zum Beikoststart diese Portionsgröße ideal ist, da sich die Babys erst an die Beikost gewöhnen müssen und nicht sofort alles aufessen. Die kleineren Portionen bieten genau die richtige Menge.

@all: Wie findet Ihr die Alete NaturNes Früchtebreie? Was hat Eurem Baby geschmeckt? ;)

Konzept und Sortiment

14.10.10 - 11:30 Uhr

von: knisperknusper

Abwechslungsreiche Kost fördert gesunden Geschmack und gute Ernährungsgewohnheiten.

Der Geschmackssinn eines Menschen entwickelt sich in den ersten Lebensmonaten. Daher ist es wichtig, ihn bereits mit der ersten festen Nahrung an den natürlichen (Eigen-)Geschmack von Gemüse, Früchten, Fleisch und Fisch zu gewöhnen. Somit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sich der erwachsene Mensch später gesund ernähren wird.

Das Ernährungskonzept des natürlichen Geschmacks:
Wie Dir sicher schon aufgefallen ist, sind die Zutatenlisten auf den NaturNes Produkten im Vergleich zu anderer Babynahrung sehr kurz. So ist sichergestellt, das Babys den puren Geschmack einzelner Zutaten kennenlernen. Dabei bleibt kein Platz für Zusätze, auf die Alete NaturNes deshalb konsequent verzichtet. Das sind

  • Zucker
  • süßende Saftkonzentrate
  • sowie Verdickungsmittel
  • und Salzzusatz bis zum 12. Monat. (Nach dem 12. Monat enthalten die Produkte eine kleine Prise Salz.)

Abwechslungsreiche Ernährung von Anfang an.
Lange Zeit galt für die Beikost eine Art Vermeidungsstrategie. Babys sollten nur langsam an neue Zutaten herangeführt werden, um Allergien zu verhindern. Doch Ernährungsforscher wissen heute, dass sich Babys besser auf neue Nahrung einstellen können, wenn sie früh mit verschiedenen gesunden Zutaten in Kontakt kommen.

Die Vorteile abwechlsungsreicher Babynahrung auf einen Blick:

  • Optimale Versorgung mit gesunden Nährstoffen, wie essenziellen Fettsäuren, Vitaminen und Mineralstoffen
  • Höhere Akzeptanz neuer und gesunder Lebensmittel. Wusstet Ihr, dass der Mensch neue Geschmäcker bis zu 8-mal probieren muss, bis er sich an sie gewöhnt hat und diese mag?
  • Gewöhnung an den puren Geschmack gesunder Zutaten und dadurch gute Ernährungsgewohnheiten bis ins Erwachsenenalter

Für Abwechslung auf Babys Speiseplan sorgt das Alete NaturNes Sortiment mit Gemüse, Früchten und Menüs. Die Sorten werden wir uns in den kommenden Tagen genauer anschauen.