Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit Alete NaturNes.

Alete NaturNes Projektinformationen

08.11.10 - 09:46 Uhr

von: knisperknusper

Warum Berichte so wichtig sind.

Vor allem für diejenigen unter uns, die noch recht neu bei trnd mit dabei sind, dachte ich, macht es Sinn, nochmal kurz zu erklären, wozu die Gesprächsberichte im Rahmen unseres Alete Projekts eigentlich gut sind und warum sie so wichtig sind: Grundsätzlich basiert die Idee hinter trnd auf Geben und Nehmen.

Das Alete Team möchte gemeinsam mit uns erleben, wie die innovative Babynahrung bei uns allen ankommt und hat dafür 1.000 Startpakete zur Verfügung gestellt. Zusätzlich beant­wortet Nadja als Ansprechpartnerin unsere Fragen rund um Alete NaturNes. Im Gegenzug erhofft sich Alete möglichst viel Feedback zur Beikost: Wie finden wir es als trnd-Community und wie kommt es bei unseren Gesprächspartnern an?

warum-berichte-wichtig-sind

Und hier schließt sich der Kreis: Wir wollen Alete natürlich am Ende des Projekts auch berichten können, wie viele Gespräche wir alle im Rahmen unseres Projekts rund um die Babynahrung geführt haben und wie wiederum die Reaktionen unserer Gesprächspartner waren. Das geht nur über die Gesprächsberichteund damit können wir Alete dann hoffentlich auch überzeugen, gemeinsam noch viele weitere spannende Projekte durchzuführen!

Unsere Gesprächsberichte können ganz unterschiedlich ausfallen. Mal kurz und knapp – z.B. nur ein kleiner Hinweis auf ein Gespräch (oder z.B. auch einen Blogpost, Foren­eintrag oder Ähnliches). Mal ganz lang und ausführlich – mit detailliertem Feedback, Lob, Kritik, individuellen Testergebnissen oder Fotos von uns und unseren Mittestern. Hauptsache offen, ehrlich und konstruktiv – genau so, wie wir es bei trnd eben pflegen. Für jeden unserer Gesprächsberichte gibt es dann natürlich – wie immer bei trnd – eine individuelle Antwort und Wombats.

Zu guter Letzt steht trnd ja auch für Marketing zum Mitmachen und durch unser gemeinsames Projekt soll natürlich auch Mundpropaganda entstehen. Auf diese Weise wollen wir gemeinsam mithelfen, Alete NaturNes auf ange­nehme Weise bekannter zu machen – einfach durch das Weitergeben unserer ehrlichen Meinung an Freunde, Bekannte und Kollegen.

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 09.11.10 - 12:51 Uhr

    von: alexge1904

    ich muss trnd einfach mal ein Kompliment machen. ich kannte trnd vorher gar nicht. Umso positiver bin jetzt übeascht. Es mach mir und uns so viel spaß, wir testen und dokumentieren. ich hoffe einfach mal, dass sich die Zusammenarbeit zwichen trnd und mir fortsetzen kann. Und Alete wünsche ich viel Erfolg und spaß bei der Umsetzung der Hinweise und beim Bearbeiten dieses Projektes.

  • 10.11.10 - 12:34 Uhr

    von: campingmeisje

    Moin,
    das war auch mein erstes Mal…. als Produkttester. Bin auch noch nicht so lange dabei. Ich hoffe, man schreibt diese Berichte richtig.
    Ich berichte immer, was gesagt und was positiv oder auch negativ war.
    So sollen die Berichte doch auch sein, oder?
    Ansonsten hat mir das Projekt total viel Spaß gemacht und ich habe festgestellt, dass man so nicht wirklich selber kochen kann!
    Ich werde nun nur noch diese Produkte kaufen und auch weiter für werben. Wir sind ÜBERZEUGT!!!!

  • 10.11.10 - 12:56 Uhr

    von: knisperknusper

    @campingmeisje: Ja, so sollen die Bericht sein. :) Freut mich, dass es Dir Spaß macht.

  • 10.11.10 - 23:30 Uhr

    von: nessim

    Hallo,
    mit Erstaunen habe ich heute von euch die Aufforderung bekommen, weitere Berichte zu schreiben.Selbstverständlich ist es wichtig als Produkttester Feedback über eigene Erfahrungen mitzuteilen. Genauso wichtig ist es jedoch, ein zeitnahes Feedback auf geschriebene Berichte zu erhalten.Ich habe am vergangenen Sonntag Abend vier Berichte geschrieben, leider bisher ohne Feedback.
    Darüber hinaus stehen bis heute Antworten von Nadja (Alete) aus, die ich vor über zwei Wochen angefordert habe, damit ich die Fragen der Mütter qualifiziert beantworten kann. Langsam stellt sich mir die Frage nach dem Können oder Wollen.
    Ich bin gerne und mit Leidenschaft bei diesem Projekt dabei. Doch wenn ich den Eindruck habe, hängen gelassen zu werden, stellt sich mir eine weitere Frage: Wie ernst ist es Alete mit diesem Produkttest?

  • 11.11.10 - 09:17 Uhr

    von: sphinx123

    Ja, auch ich habe die Aufforderung nach Gesprächsberichten bekommen. Das Problem ist einfach, dass ich die ersten Wochen echt jeden den ich kenne bezüglich Alete angesprochen habe und nun gehen mir langsam die neuen Gesprächspartner aus, somit kommen nun auch die Gesprächsberichte weniger. Für künftige Projekte muss ich dann wohl alles etwas langsamer und nicht so geballt abarbeiten, dann kann ich auch über ein ganzes Projekt Berichte schreiben. Ich bleibe natürlich weiterhin dran, allen Personen, die ich treffe und es passt über Alete Naturnes zu berichten. Ich bin mit vollem Elan bei dem Projekt dabei … Aber die ganze Projektphase 100% zu geben funktioniert nicht, zumindest bei mir, da ich ich nicht jeden Tag zig Leute treffe und ich habe schon echt vielen berichtet (Pekip, Mukigruppe, babyschwimmen, Arbeitskollegen, Nachbarn, Freunden, Verwandten…
    Ich hoffe dass ich trotzdem ein guter Tester bin und an weiiteren Projekten so schwungvoll teilnehmen darf.

  • 11.11.10 - 09:57 Uhr

    von: Xpression

    Ich finde, Berichte zu schreiben ist wichtig, zwar klappt es zeitmäßig nicht immer so, wie man es möchte, denn ich selbst habe schon bei vielen Projekten mitgemacht und hätte immer viel mehr an Berichte schreiben können, als ich getan habe, aber trotzdem bin ich mit meinen Schreiben an Berichten zufrieden. Und dadurch kann der Anbieter sich genau ein Bild machen, wie das Produkt ankommt, und was er verbessern kann, bzw. sollte.
    Auch ich hatte bei manchen Sachenen schon Kritikpunkte, zwar nie drastische, aber auch sowas sollte man loswerden, wenn einem etwas auffällt.
    So hoffe ich, das ich diese Zeit hier finde, um all meine Berichte auch zu schreiben, wenn auch 80% davon. Und habe heute schon wieder einen geschrieben, mal sehen, ob ich es schaffe noch einen zu schreiben, denn meine Kleine zahnt und grillt dabei ziemlich heftig :-) Aber wird schon :-)

  • 11.11.10 - 10:41 Uhr

    von: knisperknusper

    @nessim: Jeder Bericht wird bei uns persönlich beantwortet und mit Wombats versehen. Bitte habe Verständnis dafür, dass Berichte die Sonntagabend eintreffen noch nicht am Mittwoch beantwortet sein können. Auch wenn es einmal ein bisschen länger dauert – kein Bericht geht verloren. Bitte habe etwas Geduld.

    Nadja und das gesamte Team sind an der Beantwortung der vielen Fragen dran. :) Wie Du Dir sicher vorstellen kannst, kann es auch mal länger dauern jede Frage detailliert zu beantworten: Manche Fragen werden nämlich von verschiedenen Abteilungen beantwortet.

  • 14.11.10 - 20:30 Uhr

    von: eledil

    Ich mache hier super gern mit, nur leider fehlt mir ein wenig Zeit um immer meine Berichte zu schreiben. Ich versuche es, aber schaffe es leider nicht sehr oft.
    Ich hoffe das wird mir nicht übel genommen.
    Ich weiß ja die Berichte wichtig sind.

  • 15.11.10 - 14:32 Uhr

    von: bexxx

    Hallo
    auch ich habe eine Mail bekommen ,dass ich mehr Bericht schreiben soll
    aber mir geht es da wie euch und noch dazu war mein pc kaputt
    ich versuche nun die Gespräche nach zu holen und hoffe auch trotzdem eine gute Testerin gewesen zu sein

  • 23.11.10 - 13:19 Uhr

    von: Shannarah

    Hallo,

    ich habe auch ein Problem: ich habe zwar mit einigen Müttern über Naturnes gesprochen, aber entweder wollen sie die Nahrung für Ihre Kinder lieber selber kochen oder man kann sie nicht so recht von den Plastikbechern überzeugen (- die ich im übrigen klasse finde)! Und die dritte Gruppe füttert gar keine Beikost mehr, weil sie überzeugt sind dass Ihre Kinder (teilweise erst 10 Monate) schon alles mitessen, was auf den Tisch kommt – und sei es McDonalds. Oder aber sie kannten Naturnes vorher schon und waren eh überzeugt.

    Was soll ich also in meine Gesprächsberichte schreiben?