Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit Alete NaturNes.

Konzept und Sortiment

03.11.10 - 18:16 Uhr

von: knisperknusper

NaturNes und der Unterschied zur Babynahrung im Gläschen.

Während unseres gemeinsamen Projekts wurde oft die Frage gestellt: “Was ist denn der genaue Unterschied zwischen den Alete NaturNes-Produkten und den normalen Alete-Gläschen?” und darauf gibt es heute die Antwort von Nadja von Alete:

Alete NaturNes wurde in vier Jahren Forschungsarbeit entwickelt. Die wesentlichen Unterschiede zu den Alete Gläschen sind:

  • Die neuen puren Rezepturen enthalten, ganz bewusst, durchschnittlich weniger Zutaten als die Gläschen. Wir verzichten bei NaturNes komplett (und auch in den höheren Altersstufen) auf Zutaten wie eine kleine Prise Salz, Sahne oder Butter, Käse und verschiedene Kräuter.
  • Bei NaturNes geht es darum, dass Babys den unverfälschten Geschmack der Natur kennenlernen. Bei Alete Gläschen hingegen sind kulinarische Geschmackserlebnisse wichtiger. Ein sehr beliebtes Produkt ist zum Beispiel „Pasta Brokkoli-Rahm“ für Babys ab dem 08. Monat.
  • NaturNes wird mit einem speziellen Dampfgarverfahren hergestellt: Die Zutaten werden einzeln dampfgegart und besonders schonend haltbar gemacht. Nährstoffe und natürlicher Geschmack werden so besonders gut geschützt.
  • Zudem wird NaturNes in einer neuen leichten Verpackung angeboten.

Neben diesen Unterschieden haben die Alete Gläschen und Alete NaturNes eine wichtige Gemeinsamkeit: In allen Produkten steckt unsere Erfahrung aus 75 Jahren als Experte für Babynahrung. Alle Alete Produkte entsprechen höchsten Qualitätsanforderungen und unterliegen strengsten Kontrollen, die deutlich über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen.

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 03.11.10 - 21:44 Uhr

    von: enomis88

    wir haben schon Alete Gläschen und NaturNes ausprobiert, meine Tochter hat bis jetzt alles gegessen und gut vertragen, genauso wie mein Selbstgekochtes. Ich bin froh, dass sie alles so gut verträgt und werde weiterhin verschiedene Sorten ausprobieren.

  • 04.11.10 - 09:35 Uhr

    von: Venenum84

    Ein Alete Gläschen war das erste was mein Kleiner vollständig gegessen hat, und das war damals zufall weil es die Bei Ikea wenn man mag dazu gibt. Nur selbst gekochtes mag mein kleiner nicht so gerne… Naturnes selsbt kommt hier auch super an!

  • 04.11.10 - 10:08 Uhr

    von: fulyaa

    Ich habe 4 Kinder und alle sind mit Alete Gläschen groß geworden. Ausser meine Zwillinge jetzt bekommen auch NaturNes.

    Ich finde das gut, dass in NaturNes wirklich keine Gewürze oder ähnliches drin sind, denn so bleibt der Geschmack unverfälscht.

  • 04.11.10 - 10:19 Uhr

    von: PrincessGeli

    Altete Gläschen haben wir bis jetzt noch nicht ausprobiert aber vom NaturNes sind wir total überzeugt :)

  • 04.11.10 - 11:59 Uhr

    von: okcanka111

    wir haben auch schon Alete Gläschen und NaturNes ausprobiert, meine Tochter ist alles sehr gern!

  • 04.11.10 - 15:59 Uhr

    von: maggy8686

    Ich finde es auch echt super das bei NaturNes auf z.B. kleine Prisen Salz verzichtet wird. So bleibt der reine Geschmack der Natur erhalten. Meine kleine isst auch sehr gerne den Brei von Alete und NaturNes. Am liebsten isst sie die Fischgerichte. Weiter so ;-)

  • 04.11.10 - 21:35 Uhr

    von: Testdaggi

    Schwierig ist es dann aber, das Kind zum Familientisch zu bekommen. iIrgendwann brauchen sie halt Gewürze und Salz. Warum damit also nicht langsam ab dem 8. Monat anfangen?

  • 04.11.10 - 22:35 Uhr

    von: finya

    @ testdaggi =>ich denke da genauso wie du möchte aber trotzdem solange wie möglich vor allem auf Salz verzichten. Wenn es dann so langsam da hingeht das unsere Maus auch mal was vom Tisch essen darf, wird dann anfangs natürlich auch drauf geachtet das nur spuren von Salz in den Lebensmitteln sind. Vielleicht kann man ja gegen Ende des 1. Lebensjahrs allmählich mal milde Kräuter unter die Naturnes Mahlzeit mischen damit die Mäuse sich allmählich an den Geschmack gewöhnen.

  • 05.11.10 - 22:06 Uhr

    von: marijanadelphina

    Ich habe das Glück, dass mein Sohnemann alles von Alete aus dem Gläßchen und auch aus den Kunststoffbechern gegessen hat. Allerdings isst er auch gerne, wenn ich auch etwas koche. Er ist eben wie sein Papa ;-) Es schmeckt halt.

  • 06.11.10 - 11:52 Uhr

    von: kschnuppi

    unser kleiner mann isst auch alles :) ich verzichte selber auch auf viel salz in unserem essen,mache kaum was rein. aber zu weihnachen bekommt unser kleiner seine erste gans und da wird er wohl das erstemal in verbindung mit salz kommen.

    die kunststofffbecher finde ich aber echt toll-die gläschen hab ich immer auf ein teller gemacht,weil die öffnung einfach so klein war.

  • 07.11.10 - 20:22 Uhr

    von: emmi0804

    Wir essen auch beides, Gläschen und Becher. Ich finde aber die Konsistenz von Alete NaturNes könnte etwas besser sein. Im Gegensatz zum Gläschen sind die Produkte zu flüssig. Aber schmecken tun sie super.

  • 08.11.10 - 07:59 Uhr

    von: mamili0610

    Für meinen kleinen Sohn(5 Monate) ist aber diese etwas flüssigere Form genau richtig!Muß an die Gläschen dagegen oft noch Flüssigkeit machen,weil ihm der Brei zu fest ist!

  • 10.11.10 - 13:23 Uhr

    von: danysche

    Die nestle naturnes produkte habe ich auch bereits ausprobiert. die obstzubereitungen finde ich super. diese mische ich immer unter den abendbrei. den mittagsbrei allerdings finde ich persönlich nicht so gut. ich kann allerdings keinen unterschied zwischen gläschen und naturnes brei machen. ich finde einfach das der brei selbst gekocht immer noch am natürlichsten schmeckt und vor allem mehr abwechslung bringt, da man die zutaten selbst bestimmen kann.