Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit Alete NaturNes.

Fragen und Antworten

14.10.10 - 14:06 Uhr

von: Nadja_NaturNes

Feedback auf Eure Fragen.

Hallo liebe Projektteilnhemer,

es geht ja nun schon richtig rund in unserem Projekt und viele interessante Fragen haben uns erreicht! Vielen Dank für Euer großes Engagement und Interesse an Alete NaturNes. Natürlich lasse ich es mir nicht nehmen Eure Fragen gemeinsam mit dem Alete Team persönlich zu beantworten. :)

Wir haben uns richtig ins Zeug gelegt und deshalb gibt es schon heute den ersten Schwung Antworten auf Eure Fragen!

Liebe Grüße aus Frankfurt,
Nadja von Alete und das Alete Team

von vielen trnd-Partnern gefragt:
“Der Alete-Bär ist echt klasse….Wo kann man den Kaufen? Auf der Alete Internet Seite habe Ich ihn nicht gefunden… Weiß jemand etwas???”
Liebe TRND-Partner,
wir freuen uns, dass Euch unser blauer Alete Bär gefällt. Man kann den hübschen Kerl bisher nicht kaufen.

von trnd-Partner maerchenmond77
“Warum ist in dem Gericht mit Kabeljau Gluten enthalten?! Wieso ist dieser Inhaltsstoff in der Babynahrung erlaubt?”
Hallo märchenmond,

zu Deiner Anfrage habe ich mal in der Ernährungswissenschaft nachgefragt. Die Antwort von den Kollegen ist die folgende:
Gluten ist kein Schadstoff, sondern als natürlicher Eiweißbaustein in verschiedenen Getreidesorten wie Weizen, Roggen, Hafer, Gerste und Dinkel enthalten. In seltenen Fällen kann sich eine Unverträglichkeit gegen Gluten entwickeln. Ein Risiko, an Zöliakie zu erkranken, haben vor allem Babys mit erblicher Prädisposition, das heißt wenn ein Elternteil an Glutenunverträglichkeit leidet.

Zöliakie ist gekennzeichnet durch eine chronische Entzündung der Dünndarmschleimhaut. Die Folgen sind Mangelerscheinungen,
Durchfall und Appetitlosigkeit.

Neue wissenschaftliche Kenntnisse belegen:
Als optimales Zeitfenster gilt, glutenhaltige Beikost in kleinen Mengen zwischen dem vierten und sechsten Monat einzuführen, am besten in Kombination mit dem Stillen – auch wenn in der Familie Zöliakie vorkommt. Das sind auch die aktuellen Empfehlungen des Forschungsinstitutes für Kinderernährung (FKE) in Dortmund.

von trrnd-Partner 19082006
“…bemängelten aber das es schwer ist allergenarm zu ernähren wenn man nicht selber kocht. Bei uns hier in der gegend wird z. B. von Kinderärzten und Hebammen empfohlen bei bestehenden alleriiegen allergenarm zu ernähren- z. B. Möhren in diesem Fall oder auch Äpfel im ersten Lebensjahr zu meiden. Aber in den meisten Alate Naturnes Bechern ist als Gemüse Möhre mit drin . Oder die Obstbecher sind zum größten Teil mit Apfel. Vielleicht könnte man ja in dieser hinsicht noch was verändern.”
Hallo 19082006,
die neuen Beikost-Fütterempfehlungen sind tatsächlich erst ca. 1-2 Jahre alt. Ärzte und Wissenschaftler haben dazu die Ergebnisse von mehr als 200 Studien ausgewertet. Sie sind zu dem Ergebnis gekommen, dass es keine Belege dafür gibt, dass das Meiden bestimmter Nahrungsmittel im Beikostalter hilft, Allergien vorzubeugen.

Im Gegenteil, die neuesten Studienergebnisse zeigen sogar, dass der Verzehr von Kuhmilch und Fisch im 1. Lebensjahr Allergien wie Neurodermitis vorbeugen kann. Auch der Zeitpunkt für die Einführung von Ei beeinflusst das Allergierisiko nicht.

Man erklärt das so, dass die Gefahr, an einer Nahrungsmittelallergie zu erkranken, umso geringer ist, je mehr Erfahrungen der Körper ab dem 5. Monat mit verschiedenen Nahrungsmitteln sammelt. Karotte und Apfel gelten auch nach der alten Lehre als besonders allergiebewusst. Dennoch nehmen wir den Wunsch nach Gemüsen und Früchten ohne diese Zutaten auf. Vielen Dank!

von trnd-Partner PaulDanii
“Allerdings frage ich mich beharrlich, warum bei den Mittagsmenüs fast immer Reisgries mit drin ist?! Wenn schon Kartoffeln mit drin sind oder Nudeln macht das meiner Ansicht nach keinen Sinn. Heißt es doch auf der Verpackung, dass auf Verdickungsmittel verzichtet wird?!”
Hallo PaulDanii,
vielen Dank für Deine Nachricht. Verdickungsmittel sind Zutaten wie modifizierte Stärke oder Johannisbrotkernmehl die, wie der Name schon sagt, den Babybrei verdicken. Bei NaturNes verzichten wir darauf – so, wie Du es zuhause auch machen würdest. Reisgrieß ist eine Prise gemahlener Reis (ca. 2%), der in einigen Gemüsen und Menüs dafür sorgt, dass sich die einzelnen Zutaten gut verbinden, jedoch nicht den natürlichen Geschmack verfälscht. Wenn wir in diesen Rezepturen auch den Reisgrieß weglassen würden, würde sich sehr schnell Wasser absetzen, was zwar natürlich ist, aber für viele Mütter unappetitlich aussieht. Wir lassen bei NaturNes so viele Zutaten weg, wie wir können, um einen leckeren Brei mit guter Textur zu machen – unsere Früchte enthalten z.B. noch nicht mal Reisgrieß.

von trnd-Partner Janine1985
“allerdings ist sie nicht von der Verpackung überzeugt, da das essen sehr schnell auskühlte! Deswegen möchte sie auch gern wissen ob es eine warmhaltevorrichtung o.Ä. dafür gibt.”
Hallo Janine1985,
vielen Dank für die Info und deine Anregung. Bisher gibt es keine spezielle Warmhaltevorrichtung. Es gibt einige Fläschchenwärmer, in die die NaturNes Becher trotz ihrer speziellen, breiteren Form hineinpassen, z.B. von den Marken Petra und Avent. Wir haben vor ein paar Tagen schon mal eine interessante Idee aus der TRND Community zu einem Styropor-Warmhalter bekommen, die wir zurzeit prüfen. Wenn es soweit ist, sagen wir bescheid :)

von mehreren trnd-Partnern gefragt (bspw.: trnd-Partner Susa0604 und bienchencauca)
“…meine kleine nach dem Genuss der Apfel-Pflaume Becher nun einen wunden Po hat”
Hallo liebe trnd-Partner,
Vielen Dank für Eure Info zur Sorte „Apfel-Pflaume“ Ich habe dazu mal bei unserer Ernährungswissenschaft nachgefragt und folgende Info bekommen:

„Eltern berichten immer wieder, dass Säuglinge und Kleinkinder nach dem Verzehr bestimmter Lebensmittel zu wunden Pos neigen. Wir sind den Hinweisen nachgegangen und haben auch die einschlägige wissenschaftliche Literatur berücksichtigt. Demnach gibt es keinen nachweisbaren Zusammenhang zwischen dem Verzehr eines bestimmten Lebensmittels und dem Wundwerden. Wunde Pos treten vor allem dann auf, wenn die Haut über längere Zeit Feuchtigkeit ausgesetzt ist, z. B. durch starkes Schwitzen bei hohen Temperaturen und selbstverständlich durch Urin oder Stuhl. Ein weiterer Grund kann auch einfach die Reibung durch die Windel sein. Aus diesen Gründen ist es eigentlich nicht notwendig, auf den Verzehr bestimmter Lebensmittel zu verzichten.“

Wenn Du trotzdem das sichere Gefühl hast, dass es an der Pflaume liegt, wäre es vielleicht das beste, für ein paar Tage mit dieser Sorte auszusetzen und sie dann, wenn es der zarten Haut wieder besser geht, vielleicht nochmal zu füttern.

trnd-Partner Schnulinchen
“Eine hatte gefragt, was den NaturNes bedeutet und wie es zu dem Namen gekommen ist. Da konnt ich jetzt leider keine Auskunft geben. Könnt ihr mir da helfen?”
Hallo Schnullinchen, natürlich verraten wir gerne, wie es zu dem Namen „NaturNes“ gekommen ist: Er ist einfach eine Kombination aus dem, wofür das Produkt steht, nämlich „Natur/ ganz natürliche Babynahrung“ und dem „Nes“ von Nestlé.

von trnd-Partner BiancaVogel
“Einweg-Plastik-Verpackungen ? Und dann auch noch Kabeljau, ein Fisch der von der Überfischung extrem bedroht ist und kaum gezüchtet werden kann ? Gibt’s nicht auch anderen, gesunden Fisch (z.B. Seelachs), den man ins Gläschen packen kann?”
Hallo BiancaVogel,
vielen dank für Dein Feedback. die Punkte, die Du machst, sind nachvollziehbar. Zu jedem ein paar Infos: Auch, wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht: Die NaturNes Verpackung ist recyclebar und umweltfreundlicher, als Du vielleicht denkst. Laut der unabhängigen Studie des Schweizer Instituts Ecointesys hat sie einen geringeren CO2-Ausstoß (25 Prozent) und Energieverbrauch (31 Prozent) im gesamten Lebenszyklus im Vergleich zu Glas. Auch die Gläschen, die Du kennst, werden ja im Altglas entsorgt und nicht direkt wieder befüllt.

Was den Kabeljau angeht, hast Du völlig Recht damit, dass man aufpassen muss, woher er kommt und wie er gefischt wird. Unser NaturNes Kabeljau ist durch MSC (das Marine Stuartship Council), die weltweit größte unabhängige Institution für umweltbewussten und nachhaltigen Fischfang, zertifiziert. Darüber hinaus bieten wir bei NaturNes noch Sorten mit Seehecht (ab dem 6. Monat), Lachs (ab dem 8. Monat) und Forelle (ab dem 12. Monat) aus nachhaltigem Fang an.

von trnd-Partner Maxus
“Darf man die Reste nicht nur dann aufheben, wenn man nicht mit dem “Fütterlöffel” im Brei war (Enzyme im Speichel)?”
Hallo Maxus,
Du hast natürlich Recht. Man sollte, wenn man nicht den gesamten Inhalt eines Bechers verfüttern möchte, vorher eine Teilmenge aus dem Becher entnehmen und dann zuerst diese erwärmen. Den Rest kann man, wie im Projektfahrplan beschrieben, noch bis zu 48 Stunden im Kühlschrank aufbewahren. Das war im Projektfahrplan zugegebenermaßen nicht ganz eindeutig beschrieben.

von trnd-Partnern Alyssa851
“Ich werde es übergangsweise in Microwelle erwärmen, aber da habe ich meine Bedenken, denn ich in letzter Zeit häufig gehört habe, dass es ungesund sei wenn man Babynahrung zum Verzehr in der Microwelle erhitzt. Vllt. könnten unsere Experten das Licht ins Dunkel bringen?”
Babynahrung wird in der Mikrowelle erhitzt, indem die Moleküle in Bewegung versetzt werden – die Reibung erzeugt Wärme. Die NaturNes Becher sind speziell zur Erwärmung in Mikrowelle und Wasserbad entwickelt und enthalten keine bedenklichen Stoffe, die sich aus dem Material herauslösen und in die Nahrung übergehen könnten. Unsere Becher sind frei von Bisphenol A (BPA) und Umwelthormonen. Dank ihrer speziellen Form erwärmt sich der Inhalt auch schnell und besonders gleichmäßig und es entstehen keine „hot spots“ also einzelne, sehr heiße Flächen im Brei, von denen manchmal in Bezug auf Gläschen, die in der Mikrowelle erhitzt werden, die Rede ist.

von trnd-Partnern Susa0604:
“…das die Becher relativ unhandlich zum Aufwärmen sind, da sie nicht in die gängigen Geräte rein passen.”
Eine Freundin von Claudia hat herausgefunden, dass die Becher in Wärmer der Marke “Petra“ und “Avent ” hineinpassen. Vorteil an Mikrowelle und Wasserbad ist: Das Erwärmen geht etwas schneller!

von trnd-Partnern LeoDani:
“Allerdings ist es mir bei allen 4 Pöttchen nicht gelungen diese weiße Schutzfolie abzuziehen ohne dass irgendwo immer was eingerissen ist und ein Rest am Rand hängen blieb.”
Hallo LeoDani, das, was Du beschreibst, ist mir auch schon oft passiert, deshalb habe ich bei den Verpackungstechnikern nachgefragt und folgende Antwort bekommen: „Wir versiegeln die Schutzfolie und den Becherrand stabil mittels Hitze und Druck, das ist aus Sicherheitsgründen unabdingbar. Eine fest versiegelte Folie verhindert das Eindringen von Raumluft und Keimen und das Austreten von Nahrung. Die kleinen Folienreste, die manchmal am Rand hängen bleiben, sind nicht schön – aber auch nicht bedenklich.“
Ich finde dennoch: Der Becher sollte gut zu öffnen sein. Beide Aspekte optimaler zu vereinen – daran arbeiten unsere Techniker. In der Zwischenzeit versuche ich, die Folie an einer bestimmten Stelle zu packen, dann geht es meist einfacher – siehe Schaubild! Ich hoffe, das hilft Dir ein bisschen.

alete-naturnes-besser-öffnen

Mehr Informationen kommen demnächst, stöbert doch auch mal in den Alete NaturNes FAQs. :)

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 14.10.10 - 14:44 Uhr

    von: heidiweiss

    es verwundert mich schon sehr, wie man darauf kommt das die großen Menü-Becher, welche erwärmt werden müssen, in den Wärmer von Avent passen. ich habe diesen Wärmer und kann sagen, das dies nicht an dem ist. Auch habe ich eben auf der Internetseite von Avent geschaut ob es vielleicht verschiedene gibt, aaber auch das ist nicht der Fall. Demnach bleibt die Erwärmung, wenn man keine Mikrowelle hat oder benutzen möchte eher aufwendig. Und meist ist man beim Kauf eines Wärmers an den Hersteller gebunden, wo man auch die Trinkflaschen kauft, bezüglich der Dicke der Flaschen.

  • 14.10.10 - 14:53 Uhr

    von: Jan080

    @heidiweiss : Ich muss dir recht geben! Im Aventwärmer passen die Menüs definitiv nicht rein!

  • 14.10.10 - 15:07 Uhr

    von: Enni84

    Hallo Liebes Alete Team,
    Ich würde gerne mal Wissen ob es in der Zukunft auch Abendbreie und Joguhrt mit Früchten von NaturNes gibt.
    Oder gibt es das etwa schon?
    Wir würden es super finden :)

    Liebe Grüße…

  • 14.10.10 - 15:40 Uhr

    von: yaseyda

    Bin zwar beim Projekt nicht mit dabei,aber schaue doch oft hier vorbei um Eure Meinungen zu lesen ! Werde das NaturNes auch mit meiner Tochter testen bin richtig neugierig geworden!
    Viele Grüße und noch eine spannende Testphase wünsche ich Euch!!!

  • 14.10.10 - 17:21 Uhr

    von: Pumpkin

    Was ich mich doch frage: Sind die Plastikverpackungen wirklich unschädlich für Babys, die doch so empfindlich auf Umwelteinflüsse reagieren? Wie wurde getestet, ob und wie viele schädliche Stoffe sich aus dem Plastik lösen können?
    Außerdem habe ich die Befürchtung, dass sich durch den Kunststoff der Geschmack verfälscht. Kann das ausgeschlossen werden? Welche Erfahrungen haben die Projektteilnehmer damit gemacht?

  • 14.10.10 - 17:57 Uhr

    von: bienchencauca

    habe heute die vollkornspaghetti gefüttert – ging einigermaßen – zumindest hat er es gegessen – im gegensatz zu dem fisch – werde diesen aber erneut versuchen an den mann zu bringen.

    mir passiert es sehr oft, dass ich mich leicht bespritze, wenn ich die schutzfolie abziehen- passiert das noch wem?

  • 14.10.10 - 18:41 Uhr

    von: nsobkowiak

    Hallo, wenn man die Folie der Menüs vorher kurz einsticht, bespritzt man sich nicht.

    Meine Freundinnen und ich finden die Verpackungen von NAtur Nes super, da man diese zum Einfrieren wieder verwenden kann. wir haben auch im PEKIP Kurs den Tip bekommen, die Dosen mit REis, Sand, Kugeln oder anderen Dingen zu befüllen. Dies sind klasse Spielsachen für die Kurzen, weil es schön raschelt oder Lärm macht.

    Zum Aufwärmen entnehme ich immer einige Löffel und gebe sie in eine Schüssel, da mein Sohn eh nicht alles auf einmal ist.

  • 14.10.10 - 21:29 Uhr

    von: Nilpferd666

    Ich pass beim öffnen immer auf, daß es nicht mich bespritzt, sondern die Omi – lach. War Spaß!

    Die Folie läßt sich nicht gut ablösen. Da sollte auf jeden Fall mal dran gearbeitet werden. Bringt ja nix, wenn man beim Versuch diese zu entfernen, den halben Brei verschüttet.

  • 14.10.10 - 22:58 Uhr

    von: alyssa851

    Hallo, Nadja!

    Danke für die kompetente Antwort. Damit hast Du mir schon sehr geholfen. Ich weiß jetzt zumindest dass ich der Brei bedenkungslos in der Microwelle erwärmen kann.

  • 15.10.10 - 11:45 Uhr

    von: balli6

    Muss auch sagen, dass ich mit der Folie Probleme habe…dachte erst es liegt an meinen Fingernägel, aber jetzt bin ich beruhigt, dass es anderen auch so geht…

  • 15.10.10 - 11:54 Uhr

    von: KatjaBellin

    Hallo,

    was mich mal interessiert ist, warum es Karotte+Kartoffel nur im 130 g Becher gibt und nicht wie sonst üblich im 190 g Becher? Außerdem wurde ich gefragt, warum die Zutatenliste nicht mit auf den Deckel aufgedruckt werden kann und warum auf den mitgegebenen Zutatenlisten nicht noch einmal die Hinweise zur Erwärmung draufgedruckt sind?? Fragen über Fragen…Über Antworten freue ich mich natürlich

  • 15.10.10 - 12:11 Uhr

    von: araber85

    Ich bin ja nicht bei dem Test dabei, habe aber gestern im Sonderangebot Naturnes Pastinake mit Kartoffel gekauft und habe mich dann gefragt, ob die Becher zu Hause wiederverwenbar sind?
    Z.B. zum Einfrieren von Speisen?

  • 15.10.10 - 13:58 Uhr

    von: crazyseven

    Hab gerade mal die ganzen Kommentare hier gelesen.
    KatjaBellin also bei mir stehen bei den Zutatenkärtchen hinten die Hinweise zur Erwärmung drauf, einfach mal das Kärtchen umdrehen.

  • 15.10.10 - 14:39 Uhr

    von: knisperknusper

    @araber85:
    Siehe FAQs. :)

  • 15.10.10 - 17:07 Uhr

    von: nsobkowiak

    ja man kann die becher wiederverwenden

  • 15.10.10 - 17:25 Uhr

    von: enomis88

    ich verwende die Becher immer zum Einfrieren von selbstgekochten Speisen für meine Tochter und mit der Schutzfolie habe ich eigentlich auch keine Probleme beim abziehen, man muss es eben nur langsam machen. Ich erwärme die Becher in der Microwelle oder im Wasserbad, in meinen Babykostwärmer von Reer passen sie auch nicht rein.

  • 15.10.10 - 17:48 Uhr

    von: KatjaBellin

    @crazyseven: bei mir leider nicht, sonst würde ich ja nicht fragen. ;o)

  • 15.10.10 - 17:58 Uhr

    von: sabesa2005

    ich habe beim Abziehen der Schutzfolie (Obst) meine kleine Tochter bespritzt. War aber nicht so schlimm, da wir zu Hause waren und die Kleidung war eh schon leicht verschmutzt.

  • 15.10.10 - 18:51 Uhr

    von: Karuscha

    Sind in Zukunft auch noch Gemüsebecher ohne Karotten geplant? Mein Sohn hat leider Probleme mit chronischer Verstofpung, weshalb wir Karotten vorerst meiden sollen. Damit ist es natürlich nicht ganz einfach, überhaupt ein fertiges Menü zu finden, in denen sich keinerlei Karotte befindet.

  • 15.10.10 - 19:44 Uhr

    von: groni25

    bin auch dabei und habe mich schon mehrmals bespritzt beim Öffnen der Folie. Das wäre gut, wenn man das ändern könnte.
    Ich habe meinem Sohn Apfel /Pflaume gegeben. Am nächsten Tag hatte er einmal Durchfall. Kann das von der Pflaume kommen???

  • 15.10.10 - 19:59 Uhr

    von: kathomi03

    Mich stört auch was an den Bechern…
    Wir sind nachmittags meistens mit der Goßen unterwegs und nehmen gern ein wenig Obst mit. Dafür eignen sich am besten die Becher von Avent, in die ich allergins vorher was einfüllen muss oder handelsübliche Gläschen.
    Die NaturNes Becher halten zwar relativ dicht, aber sollte die Folie bereits entfernt worden sein, läuft was von dem Obstbrei zwischen Deckel und Rand und man beschmattert sich beim Öffnen des Bechers. Daran sollte unbedingt gearbeitet werden, denn nicht jedes Kind isst einen kompletten Becher leer.

  • 15.10.10 - 20:08 Uhr

    von: Petra7

    Hallo, also wir haben schon alles einmal durchgetestet. Bis auf Spagetthi und Zucchini. Alles kam ganz gut an.
    Nur das Problem mit der Folie habe ich auch. Manchmal ärgert mich das schon sehr, dass ich mich immer anklecker. Muss mich aber eh dauernd wegen Sohn umziehen, von dem her soll die Machine ruhig mal mehr waschen… HiHi
    Apfel/Quitte muss ich sogar vor meinem Mann in Sicherheit bringen, weil es so lecker ist.
    Zum erwärmen der Becher: Ich habe mir noch nie Gedanken darüber gemacht, ob mein Essen oder das meines Sohnes mit Schadstoffen belastet werden könnte wenn ich es in der Mikro erwärme. Bin ich denn jetzt eine schlechte Mutter, oder sollte man sich einfach nicht zuviel Sorgen machen, wo doch sowiso auf alles mögliche getestet wird?
    Mein Fazit zu Alete ist: Sehr lecker! Hat mich überzeugt, und so kann ich es guten Gewissens allen nur empfehlen. Werde es auch in Zukunft für meinen Junior kaufen.

  • 15.10.10 - 20:23 Uhr

    von: crazyseven

    KatjaBellin dann lass Dir am Besten neue Bögen für die Zutatenliste schicken. Bei mir haben die 2 Bögen am Anfang komplett gefehlt und die Nachlieferung ging echt fix. Die Leute sollten ja schon wissen wie sie am Besten Erwärmen können.

  • 15.10.10 - 21:06 Uhr

    von: linna

    @ knisperknusper

    leider kann ich immer noch keinen bericht u. bilder senden :-(
    hatte ja schon mal angefragt woran das liegen kann und habe auch antwort erhalten. aber mein mann hat geschaut woran es liegen kann und ist leider zu keinem ergebnis gekommen. also nicht denken, von mir kommt nichts. bin deshalb schon ziemlich angenervt. werde morgen einen bekannten mal an unseren rechner lassen und dann mal schauen ob es funktioniert. ansonsten kann ich nur sagen, dass es den kleinen mini-testern bisher geschmeckt hat :-) )mehr gibts dann in meinem bericht

  • 15.10.10 - 21:10 Uhr

    von: Luna23Sophie

    Ich hatte bei einigen Becher, die ich vor dem Projekt mal gekauft haben, auf der Folie die Zubereitungshinweisen für Mikrowell/Wasserbad in Bilder aufgedruckt, das fand ich richtig super. Schade ist jetzt nicht mehr drauf. War echt praktisch wenn mal jemand anderes für die Zubereitung zuständig, und der Becher schon aus seiner Verpackung war.

  • 15.10.10 - 21:49 Uhr

    von: Enni84

    Also ich muss sagen das ich mit den Bechern sehr zufrieden bin.
    Mir ist es wichtiger das die Babynahrung richtig luftdicht verschlossen wird.
    Und wenn die Folie schwer abgeht ist das für mich ein Zeichen das die Becher absolut gut verschlossen sind ( bei den Gläßchen möchte man doch auch das blopp hören), schließlich werden sie ja verschweißt.
    An alle die das Problem mit dem bespritzen beim öffnen haben:
    STECHT DIE FOLIE VORAB EIN ODER HALTET DOCH DIE BECHER EINFACH VON EUCH WEG ! :) !
    Das ist für mich absolut kein Kritikpunkt, weil es nichts mit der Qualität der Nahrung zutun hat.
    Uns passiert es auch oft das ein Becher unterwegs nicht alle wird, dehalb habe ich meistens eine kleine Tüte dabei wo der Becher hinein kommt.Und wenn dann mal etwas überschwappt…ist es halt so… :)

  • 15.10.10 - 22:05 Uhr

    von: SaBib

    Die Rubrik FAQs ist ja echt spitze! Da werden genau die Fragen zu NaturNes beantwortet die auch mir schon unter den Nägeln brennen! Echt super! Gerade im Bezug auf das Einfrieren der Becher war ich noch etwas unsicher, aber jetzt weiß ich dass das kein Problem ist!
    Also ich hatte noch nie Probleme beim Folie abziehen und ich hatte auch schon vor dem Projekt NaturNes gekauft.

  • 16.10.10 - 08:37 Uhr

    von: schluwi

    Hallo @knisperknusper

    banale Frage: was ist denn der genaue Unterschied zwischen den AleteNaturNes-Plastikbecher-Produkten und den normalen Bio-Alete-Gläschen?

    Wir haben festgestellt, dass die Inhaltsstoffe fast dieselben sind und auch ohne Zusatzstoffe und aus Bio-Zutaten?

    Merci – unserem Kleinen schmeckts vorzüglich!!

  • 16.10.10 - 09:32 Uhr

    von: Luna23Sophie

    Ja das würde mich auch mal interessieren wo der Unterschied zwischen den Bechern und der Glaskost ist.
    Ich bin so froh das hier mal Fragen richtig toll beantwortet werden, beim Nestle Babyservice war das leider bisher nicht der Fall :-(

  • 16.10.10 - 11:32 Uhr

    von: Jacqi81

    Hab da auch nochmal ne Frage.

    Warum steht auf der Verpackung des Vollkornnudelgerichts, kann Spuren von Ei enthalten?? Wo kommt denn das Ei her. Sind doch nur wenige Zutaten denke ich. Und warum sind in den beiden Menüs Magermilch enthalten? Für den Geschmack???Mein Kleiner ist nähmlich Allergiker ( vor kurzem diagnostiziert)
    und es ist wirklich schwer etwas zu finden, was er essen kann.

    Mich würde außerdem auch der unterschied zwischen Glaskost und Becher interessieren.

  • 16.10.10 - 14:32 Uhr

    von: Athena21

    Bez. den Alete Bär…ich habe gerade entdeckt, dass auf E… ein paar versteigert wird…wo haben die Leute denn den Bär abgestaubt??

  • 16.10.10 - 20:28 Uhr

    von: alexge1904

    Ich habe ein kleines problem mit den bechern. wenn man diese öffnet, habe ich oft noch einen plastikfaden, der sich am becherrand entlangzieht.
    Was ich nicht so richtig nachvollziehen kann, ist die scheinbare Kritik am Erwärmen. In der Krabbelgruppe sind wir zu dem Ergebenis gekommen, dass man den Inhalt verlustfrei in einen kleinen Topf geben kann und diesen dann erwärmt. Nur wenn keine Mikrowelle vorhanden ist. Von der Wasserbadvariante bin ich nicht überzeugt, weil man sich ganz schnell mit dem heißen Wasser verbrühen kann.

  • 16.10.10 - 20:39 Uhr

    von: heidiweiss

    Die Kritik mit dem Erwärmen lässt sich recht schnell erklären. Sicher kann man auch den Topf verwenden, wenn man keine Mikrowelle hat oder benutzen möchte, aber das finde ich doch recht umständlich und auch sehr kostenintensiv, da ein Herd ja wesentlich teurer im Verbrauch ist, als der Wärmer und Abwasch hab ich dann auch wieder mehr. Dafür das die Produkte von Naturness schon nicht so günstig sind, sollte halt alles stimmen.

  • 16.10.10 - 21:19 Uhr

    von: Lage

    @Athena21: Als meine erste Tochter 2004 geboren wurde, war ich im Babyclub von Alete angemeldet. Damals habe ich Produktproben von Alete zugesandt bekommen, und da war -meine ich- auch der blaue Bär mit drin. Ich werde mal versuchen, ein Foto von meiner kleinen Tochter und dem Bären einzustellen.
    Schade, dass es den Bären nicht mehr gibt!

  • 17.10.10 - 11:16 Uhr

    von: Saby1983

    Meine Kleine hat mittlerweile auch alles mal durch probiert und ich muss sagen es kommt verdammt gut an.
    Ich finde die Becher super praktisch. Klar das Problemchen mit der Folie hab ich auch ab und an aber ich muss sagen dafür spar ich mir das lästige und ständige fahren zum Altglascontainer. Ab in den gelben Sack und gut ist.
    Ob es schädlich ist die Becher in der Microwelle zu erwärmen?!?!?! Ich glaube nicht. Wir leben in Deutschland wo ja eh alles überprüft wird. Und wenn ich anfang an allem zu zweifeln und zu hinterfragen mach ich mich doch nur verrückt. Dann könnte ich mich auch fragen ist wirklich alles das drin was drauf steht oder gibts noch was verstecktes…..
    so könnte ich grad weiter machen.
    Also ich bin von den Bechern begeistert. Praktisch, schnell zu erwärmen ohne heiße Stellen wie beim Gläschen und meiner Kleinen schmeckts.
    Ich werde es auf jedenfall weiterempfehlen!!!

  • 17.10.10 - 14:12 Uhr

    von: docsister3

    Also das Thema mit der Folie… da hab ich auch Probleme. Es bleibt immer ein Rest durchsichtige Folie/Kleber?? am Rand. NAch dem Erwärmen ist es zäh wie Gummi und man muss aufpassen, dass nix ins Essen gelangt. Da sind Gläschen praktischer. Aber das ist auch der einzige Nachteil. Ansonsten find ich die Becher klasse. Eine Mutti ausm Kurs füllt es vorher in leere Obstgläschen & stellt es in Fläschenwärmer. Etwas umständlich… aber Übung macht den Meister !!!

  • 18.10.10 - 08:34 Uhr

    von: knisperknusper

    @linna:
    Vielen Dank für Deine Info. :) Ich bin schon ganz gespannt auf Dein Feedback. Manchmal streikt so ein Rechner eben – Kopf hoch!

  • 18.10.10 - 08:37 Uhr

    von: knisperknusper

    @Athena21:
    Keine Ahnung – wir haben den Bär jedenfalls nicht versendet.

  • 18.10.10 - 13:01 Uhr

    von: campingmeisje

    Moin von der stürmischen Nordsee…

    wir stecken auch mitten in der Testphase.
    Ich habe jetzt festgestellt, dass es leider nicht möglich ist, die Plastikbehälter unterwegs zu erwärmen. Man muss immer ein Restaurant oder Cafe suchen mit Mikrowelle.
    Dabei haben wir so einen tollen Flaschenwärmer fürs Auto gekauft. DArin kann man auch die “normalen” GLäschen warm machen.
    Wie macht ihr es unterwegs?
    Liebe Grüße

  • 18.10.10 - 13:42 Uhr

    von: Schnattchen271

    Ich wollte mal fragen ob man es direkt auch einfrieren könnte mit dem Behälter??
    Naja beim Öffnen haben wir auch ein bisschen Probleme allerdings finde ich es nicht schlimm,eher positiv da man weiss es ist sicher verpackt!!!
    Was ich nur frage ist,meine Hebamme meinte man soll Fisch erst ab dem 6 Monat geben,wieso???Und warum gibt es dann von Natur Nes schon ab 4 monaten was mit Fisch,bin etwas verunsichert…wie macht ihr das? Also bald ist meine kleine 5 monate!!!

  • 18.10.10 - 15:37 Uhr

    von: zieglerevi

    Wo kann man im Handel die NaturNes Löffelchen erwerben. Die Babys essen einfach besser als mit denen von Nuk oder Avent.

  • 18.10.10 - 15:45 Uhr

    von: zieglerevi

    an campignmeisje
    Meine kleine ist gerade 5 Monate alt geworden. Die Hauptmahlzeit bekommt Sie zu 99% zuhause ansonsten gehe ich nur dann zur Mittagszeit wohin wenn ich ganz genau weiss dass ich dort wenigstens kochendes Wasser bekommen kann.
    Ansonsten habe ich dass einmal gemacht dass ich in eine Grosse Thermoskanne kochendes Wasser abgefüllt habe und noch eine Plastikdose eingepackt habe für einen Wasserbad-Für-Unterwegs wo das Becherchen platz hat.

  • 18.10.10 - 15:54 Uhr

    von: zieglerevi

    an schnattchen271
    Wie zuvor erwähnt ist meine kleine auch 5 Monate alt.
    Ob die Bächer zum Einfrieren geeignet sind weiss ich auch nicht aber zum Thema Fisch kann ich was sagen da wir dass selbst in einer Gruppe mit einer Hebamme gesprochen haben.
    Früher war man der Meinung dass Fisch hoch allergen wäre d.H. bei vorbelastungen evtl Allergien auslösen kann.
    Heute ist man der Meinung dass die Mediterane Küche einer der gesündesten ist daher kamm auch der Fisch in die Menues von heute.
    Ich bin froh dass es diese jetzt schon fertig gibt, wir sind eine Anglerfamilie und ich muss mich jetzt wenigstens nicht hinstellen und Fisch dünsten entgräten pürieren u.s.w.. Es gibt Sie fertig und dass ist super. Später wenn Sie mal kauen kann werde ich natürlich selbstgefangenen auftischen.

  • 18.10.10 - 21:52 Uhr

    von: nadine0609

    Bin sehr zufrieden mit Naturnes! Meine kleine Tochter (11 Mon.) war ein Speihkind, hatte auch beim Brei Probleme den drin zu behalten!
    Ich weiß nicht, woran es liegt, aber komischerweise bleibt Naturnes drin! Obwohl es ja eher flüssiger ist, als andere Fertigbreie. Ich bin verwundert und positiv überrascht!

  • 19.10.10 - 09:41 Uhr

    von: Xpression

    Also auch ich hab jetzt nicht allzu große Probleme mit dem Öffnen der NaturNes Bechern. Und das es Kunsstoff ist und in der Mirkrowelle Schadstoffe verbreiten soll, so denke ich, hat Alete es schon geprüft, bevor sie es doch auf dem Markt bringen. Ich denke Alete kann man in der Hinsicht Vertrauen schenken. Vor allem bin ich überzeugter Becher-Verwender hinsichtlich der Gläschen. Viel praktischer und vorteilhafter.

    Allerdings meine Frage:
    Warum kann man beim Schlecker oder im Wasgau die Alete Becher nicht kaufen ? Snief.
    Schlecker ist von mir 4 km weg und die größeren Geschäfte, wie Globus, dm sind gleich 20 km weg. Klar ziehe ich in Erwägung, dann einmal in der Woche, wo ich eh im größerliegenden Ort einkaufe, diese dann mitzunehmen. Aber im Schlecker wäre es schon praktischer, diese dann zu erwerben.

    Liebe Grüße an alle.

  • 19.10.10 - 09:59 Uhr

    von: KatjaBellin

    @Xpression: Du kannst doch auch die Becher z.B. beim Rossmann bestellen. Dann sparst Du Dir das rumgefahre und brauchst nicht so viel schleppen.

  • 19.10.10 - 10:00 Uhr

    von: KatjaBellin

    @nadine0609: ab dem 11. Monat schließt sich der Magenpförtner. So dass sich das mit dem Speien bessert und dann ganz verschwindet.

  • 19.10.10 - 16:58 Uhr

    von: Belleza

    danke für den tipp, das man die becher auch zum spielen nehmen kann.klasse idee.
    auch ich habe beim öffnen ein wenig probleme aber nicht mit dem spritzen sondern das öffnen an sich d.h. ich finde die folie ist so fest, dass manchmal mein mann diese öffnen muss. vielleicht habe ich ja zuviel creme an den findern gehabt ?!??

  • 19.10.10 - 17:29 Uhr

    von: mesom2grisu

    @campingmeisje

    wir haben auch ein Glasflaschenwärmer fürs Auto, wir füllen alles in Flaschen um,

    leider mussten wir auch feststellen, dass wenn es mal ofen ist, der Deckel nicht richtig wieder schließt, und alles dann ausläuft.

    gerade bei uns ist das wichtig, da unser Sohn 4 1/2 Monate nicht alles immer gleich schafft.

  • 20.10.10 - 08:05 Uhr

    von: Lage

    @KatjaBellin
    Vielen Dank für die Info mit dem Magenpförtner! Meine Tochter (5 Monate) speit ihre Milch auch immer (Nahrung bleibt drin), ich kannte das Speien von meiner ersten Tochter nicht.
    Dass sich der Magenpförtner mit 11 Monaten schliesst, wusste ich noch nicht! Ein Lichtblick :o )
    Liebe Grüsse

  • 20.10.10 - 08:15 Uhr

    von: Lage

    Ach noch was:
    bei Schlecker-online ist NaturNes gerade extrem reduziert, bei manchen Menues bekommt Ihr sogar noch ein zweites gratis dazu. Desweiteren bekommt ihr unter der Adresse
    http://www1.schlecker.com/htdocs/Detail.aspx?artikelnummer=1300082001&rubriknummer=66900
    eine Packung NaturNes gratis dazu. Solange der Vorrat reicht und vielleicht als Tipp für Eure Freunde.
    Viele Grüsse
    Lage

  • 20.10.10 - 09:55 Uhr

    von: wolkenohr

    Hallo,
    ich finde ebenfalls, dass das Öffnen der Folie sehr schwierig ist. Was fehlt ist eine “raue” Stelle an der “Soll-Zieh-Öffnungs-Ecke” damit die Finger festen Grip haben beim Öffnen.
    Viele Grüße,
    wolkenohr

  • 23.10.10 - 21:43 Uhr

    von: Sonnensocke

    Das Öffnen der Folie finde ich gut, da habe ich schon weitaus schlimmere Verpackungen gehabt, z. B. bei Wurst und Käse.
    Beim zeitweiligen Verschließen der Reste habe ich allerdings, wie wohl Andere auch, Probleme mit der Dichtigkeit. Daher werde ich diese Becher nicht mehr Außerhäusig verwenden, nur noch zu Hause, was ich sehr schade finde. Da ist meiner Meinung nach noch Verbesserungspotential vorhanden.